Suche schließen X
Facebook Twitter RSS

FAI-Sportlizenz

Die Kolleginnen aus der Bundesgeschäftsstelle (BGSt) bitten alle Wettbewerbs- und Rekordpiloten, ihre FAI-Sportlizenzen rechtzeitig zu beantragen. Diesen Nachweis brauchen die Luftsportler, die an internationalen Meisterschaften teilnehmen möchten oder Rekordversuche planen. Er dient als Nachweis für die Mitgliedschaft in einem nationalen Aeroclub.

Jetzt geht es ganz ohne Papier zur FAI -Lizenz: Wer online bestellt, per PayPal bezahlt und auf den Ausdruck verzichtet, kann für zehn Euro in die FAI -Datenbank eingetragen werden.

Das Verfahren ist einfach: Auf www.daec.de in der Rubrik „Service“ steht ein neues Online-Formular zur Verfügung. Dort gibt der Antragsteller seine Daten ein. Die Mitgliedschaft in einem DAeC-Verband wird durch das hochgeladene Bild des Mitgliedsausweises nachgewiesen. Alternativ kann der Mitgliedsverband angegeben werden; in dem Fall wird der Antrag direkt zu dem Mitgliedsverband gemailt. Er muss dann die Mitgliedschaft bestätigen und diese Information an den DAeC schicken. Die Gebühren werden per PayPal beglichen. Wer nur den Eintrag in die FAI -Liste braucht, zahlt lediglich zehn Euro.

Den Eintrag nimmt die Geschäftsstelle vor, wenn der Nachweis der Mitgliedschaft in einem DAeC-Verband vorliegt und das Geld eingegangen ist. Für Antragsteller, die den Papierausweis haben möchten, kostet die Lizenz wie gehabt 18 Euro. Die Geschäftsstelle verschickt den Ausdruck per Post.

Das Online-Verfahren gilt vorerst nur bei PayPal-Bezahlung.

Wer nicht per PayPal bezahlen möchte, kann die Lizenz wie gewohnt auf Rechnung bestellen. 

Wer seine FAI -Lizenz im gewohnten Verfahren beantragen und per Rechnung bezahlen möchte, findet hier das Antragsformular.

Die FAI -Sportlizenzen ersetzen nicht die gesetzlich verlangten Berechtigungen.

Informationen: Brit Liersch, Tel.: 0531 23540-41, b.liersch(at)daec.de