Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

 

 

 

 

Bundeskommission Ultraleichtflug im DAeC


Eine rasante technische Entwicklung...

...hat den Ultraleichtflugzeugen (UL) in den vergangenen zwanzig Jahren einen ungeahnten Boom verschafft. Neue rechtliche Rahmenbedingungen lassen seit diesem Jahr zu, Ultraleichtflugzeuge bis zu einer maximalen Abflugmasse von 600 kg zuzulassen. Auch heute schon unterscheiden sich die modernen, aerodynamisch gesteuerten Uls nur noch durch das Gewicht und erleichterte Regeln, nicht aber in der Handhabung von Motorflugzeugen.

Nach wie vor sind Piloten aber auch mit gewichtsgesteuerte ULs (Trikes), die von einer Drachenfläche getragen werden, aktiv. Die Sparte wird erweitert durch UL-Tagschrauber und – ganz neu – durch UL-Hubschrauber. Die Aufgaben bei den Wettbewerben entsprechen den normalen Anforderungen für Flugbetrieb und Navigation an einen guten Piloten.


News Ultraleichtflug

Zwei deutsche Teams sind in Litauen dabei, wenn bis zum 20. August die besten Ultraleichtflieger aus ganz Europa um die...

Im Rahmen des laufenden Kurses der Hochwertausbildung Eurofighter findet die kommenden zwei Wochen erhöhter...

Als Schutzmaßnahme anlässlich des Oktoberfestes in München wird vorübergehend ein Gebiet mit Flugbeschränkungen und ein...

Mit Wirkung vom 01.08.2019 ist eine Änderung der Flugsicherungsausrüstungsverordnung FSAV in Kraft. Diese Änderung geht...


Termine Ultraleichtflug

FI (A) PPL ohne IR , FI (S) SPL mit TMG und FI (S) SPL nach VO (EU) 1178/2011; Hessen Süd;

23. und 24. November


Ort:
Forschungsflugplatz Griesheim

Vera...