Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

 

 

 

 

Bundeskommission Ultraleichtflug im DAeC

Gute Kooperation

Seit sechs Jahren durchläuft der Führungsnachwuchs der Luftwaffe auch eine Segelflugausbildung. Um die gute Zusammenarbeit weiter zu planen hat der Inspekteur der Luftwaffe Generalleutnant Ingo Gerhartz kürzlich den DAeC-Präsidenten Stefan Klett zu einem Besuch in Köln eingeladen.

Inspekteur der Luftwaffe Generalleutnant Ingo Gerhartz (li.) und DAeC-Präsident Stefan Klett planen weitere gute Zusammenarbeit.

„Für die Offiziersanwärter ist die Segelflugausbildung eine wertvolle Erfahrung“, lobt der Generalleutnant das Angebot. „Wir danken dem DAeC und seinen Schulen in Oerlinghausen, Roth und auf der Wasserkuppe für ihr Engagement.

Bundeswehr und Luftsport sind schon lange enge Partner. Neben der Ausbildung der Offiziersanwärter gehören Präsentationen auf Flugplatzfesten zu den erfolgreichen Projekten. „Eine typische Win-win-Situation“, freut sich Stefan Klett. Bei dem Austausch über die Zukunft der Zusammenarbeit war auch Oberst Harald Rattay beim Gespräch dabei. Er unterstützt die Kooperation schon seit vielen Jahren.

Inzwischen haben mehr 2500 Offiziersanwärterinnen und -anwärter den Segelflug-Lehrgang erfolgreich abgeschlossen. Im vergangenen Jahr erst hatte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer bestätigt, dass diese Kooperation gestärkt werden soll. In ihrem Brief heißt es: „Aus meiner Sicht hat sich die inzwischen jahrelange partnerschaftliche Zusammenarbeit bewährt und ist ein Gewinn für beide Seiten“.

Das Thema wird Stefan Klett mit dem DAeC-Vorstand und den Gremien diskutieren. Denn zur Intensivierung der gemeinsamen Förderung des Fliegernachwuchses werden sich die Partner zeitnah gemeinsam an einen Tisch setzen, um weitere Schritte zu besprechen.