Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

 

 

 

 

Bundeskommission Ultraleichtflug im DAeC

Frank Strewinsky ist neuer Co-Bundestrainer Sportsoldaten

Segelflug-Bundestrainer Wolli Beyer hat das Trainer-Team zur Betreuung der Sportfördergruppe der Bundeswehr neu strukturiert. Zum 11.1.2021 sind vier Sportsoldaten mit dem Beginn ihrer Grundausbildung in die Saison 2021 gestartet. Über Jahrzehnte rekrutieren sich zahlreiche der deutschen Top-Piloten/innen aus den Reihen der Sporfördergruppe. Das Team um den neuen Co-Bundestrainer der Sportsoldaten Frank Strewinsky und Wolli Beyer erhält zudem neue Impulse und intensive Unterstützung von Marcus Dawert und Arnaud Hefter.

Neuer Co-Bundestrainer der Sportsoldaten: Frank Strewinsky

Segelflug-Bundestrainer Wolli Beyer.

Teil des Trainerstabes der Sportsoldaten: Arnaud Hefter

Unterstützt die Sportsoldaten mit seiner Segelflug-Expertise: Marcus Dauert.

Aktuelle Konzepte und ein neues Anforderungsprofil an die Trainer berücksichtigen die kontinuierlich gestiegenen Anforderungen im Leistungssegelflug.

Auch werden Inhalte der zukünftigen Rahmentrainingskonzeption thematisiert:zukunftsorientierte, personenunabhängige Struktur:

  • reproduzierbare, nachhaltige Trainingsinhalte
  • Berücksichtigung und Ausformung der ganzheitlichen Sportler/innen-Kompetenz bestehend aus fliegerischen, mentalen, physischen und sozialen Elementen
  • Wissenschaftlich fundierte Unterstützung des Trainings
  • Berücksichtigung neuer Anforderungskriterien zur Förderung (vor allem in den nichtolympischen Sportarten (NOS)


Nach Jahren der sehr erfolgreichen Betreuung unserer Sportsoldaten in der Sportfördergruppe der Bundeswehr, schied der Co-Bundestrainer und Vorsitzende des Referates Sports, Ulrich Gmelin, zum 28.12.2020 aus diesen Ämtern aus.

Konzeptionell baut der Trainerstab nicht nur auf der Arbeit der letzten Jahre von Ulrich Gmelin auf, er erweitert und optimiert zudem auch schrittweise das Training mit neuen Inhalten. Ziel ist das neue Trainingskonzept unter Berücksichtigung der Rahmentrainingskonzeption sukzessive umzusetzen und neue Wege zu beschreiten. Erste Änderungen sind bereits in der Trainingsstruktur sowie im Wechsel der Örtlichkeit des Frühjahrtrainings nach Vinon erkennbar.

Der Trainerstab setzt sich aus den folgenden aktiven Soldaten der Bundeswehr zusammen: Fregattenkapitän Frank Strewinsky, Hauptmann Marcus Dawert sowie Oberleutnant Arnd Hefter.

Das neue Team ist inhaltlich breit aufgestellt und bringt die folgenden Kompetenzen ein:

  • Deutsche und internationale Wettbewerbs- sowie Streckenflugerfahrung
  • Neuste sportwissenschaftliche Konzeptionen
  • Umsetzung von Methoden zur physischen und mentalen Leistungssteigerung sowie Stressreduktion
  • An den Leistungssegelflug angepasste Ernährungsoptimierung
  • Langjährige konzeptionelle und planerische Fähigkeiten in der Durchführung von Trainings
  • Umfassende Erfahrungen in der organisationsübergreifenden Zusammenarbeit


Mit dem Wechsel wurde auch eine neue, virtuelle „Heimat“ für die Sportsoldaten geschaffen. Diese ist unter www.sportsoldaten-segelflug.eu erreichbar.