Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

FAI baut auf starken Partner DAeC

DAeC-Präsident Stefan Klett hat heute zum Antritt Bob Henderson, Präsident der Fédération Aéronautique Internationale, in Lausanne, Schweiz, besucht. Henderson erläuterte seine Ziele auf internationaler Ebene und bat den DAeC um aktive Mitgestaltung.

Antrittsbesuch des DAeC-Präsidenten Stefan Klett (2.v.re) bei FAI-Präsident Bob Henderson (re.), FAI-Generalsekretärin Susanne Schödel und Finance Director Jean-Claude Weber.

„Der DAeC wird seine aktive Rolle in der Weltgemeinschaft angemessen umsetzen“, verspricht Klett. Das Gespräch fand in angenehmer Atmosphäre und im Beisein von FAI-Generalsekretärin Susanne Schödel und Finance Director Jean- Claude Weber statt. Unter anderem Thema: die Vision für eine mögliche Strategie, um den Luftsport Teil der olympischen Wettkämpfe werden zu lassen. Zudem diskutierten die Gesprächspartner die Optimierung der weltweiten Sportwettbewerbe und tauschten sich über mögliche Chancen im Hinblick auf Unbemannte Flugsysteme aus. „Wir, die FAI, bauen auf unseren starken Partner Deutschland“, sagte Henderson.

Klett und Henderson waren sich einig, dass die Braunschweiger Charta erhalten bleiben soll und ein Termin mit dem Braunschweiger Oberbürgermeister zuträglich wäre, um den Erhalt historischer Flugzeuge auch weiterhin sichern zu können. Abschließend lud Klett Henderson herzlich zur DAeC Gala ein, die am 22.11. in Schleißheim stattfinden wird.