Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

 

 

 

 

Bundeskommission Motorflug im DAeC

Stefan Klett im Amt als DAeC-Präsident bestätigt

Stefan Klett bleibt Präsident des DAeC. Die ordentliche Mitgliederversammlung des Spitzenverbandes für Luftsport und Allgemeine Luftfahrt sprach dem 52-Jährigen am Samstag in Hohenkamnmer erneut ihr Vertrauen aus. Nur einen Tag später wurde Klett zum Ehrenpräsidenten des AEROCLUB | NRW e.V. ernannt.

Der "alte" und neue DAeC-Präsident Stefan Klett bei seinem Grußwort im Rahmen der DAeC-Gala 2019. Foto: Christian Mannsbart / DAeC

Nachdem Klett im April von der außerordentlichen Mitgliederversammlung zum Nachfolger von Wolfgang Müther gewählt worden war, zögerte er nicht lange und fädelte zahlreiche Antrittsbesuche bei und fortführende Gespräche mit wichtigen Entscheidern auf bundespolitischer Ebene ein. So zum Beispiel im Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur.

Mit der Wahl vom vergangenen Samstag sprach sich die Versammlung der DAeC-Mitglieder erneut für den versierten Verbandspolitiker aus: „Im Vorstand werden wir alles daran setzen, um den DAeC auch weiterhin auf der Erfolgsspur zu halten“, verspricht er. Die Wahlen standen satzungsgemäß an.

Für die vergangenen zwölf Jahre fungierte Stefan Klett erfolgreich als Präsident des AEROCLUB | NRW e.V. Dort trat er gestern – wie im April versprochen – im Rahmen des Verbandstags von seinem Amt zurück, um einen Interessenkonflikt zu vermeiden. Tamara Neumann, bisher Vizepräsidentin Technik, wurde zur Nachfolgerin ernannt. Klett bleibt dem Luftsportverband aber als Ehrenpräsident erhalten. „Das ist eine besondere Ehre für mich, reflektiert sie doch über ein Jahrzehnt gemeinsame Verbandsarbeit“, so Klett. Er ist aktuell der einzige Verbandsfunktionär des Luftsports, der die Titel amtierender Präsident und Ehrenpräsident auf sich vereint.

Er gehört dem Luftsportverband AEROCLUB | NRW e.V. seit 1981 an. Seine dortige ehrenamtliche Tätigkeit begann er in der Luftsportjugend. Seit 2008 konnte Klett sein politisches Netzwerk zudem durch die Tätigkeit als Vizepräsident Finanzen des Landessportbunds NRW festigen und erweitern.

Der Luftsport ist und bleibt ihm eine Herzensangelegenheit. Stefan Klett verfügt über die SPL und EU-FCL PPL – A sowie eine Kunstflug-Lizenz für den Segelflug. Seine fliegerische Heimat liegt seit 38 Jahren im oberbergischen Luftsportverein Wipperfürth e.V. Klett ist seit 22 Jahren verheiratet, hat zwei erwachsene Töchter und hat sich beruflich als Key Account Manager verwirklicht.

Mehr über den emotionalen Abschied als Präsident und die Ernennung zum Ehrenpräsidenten auf dem Verbandstag in Kamen lesen Sie auf der Webseite des AEROCLUB | NRW e.V.