Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

 

 

 

 

Bundeskommission Motorflug im DAeC

Bericht über die DAeC-Hauptversammlung

Am 26. März 2022 wählten die Delegierten der DAeC-Verbände und -Gremien auf ihrer ordentlichen Hauptversammlung einen neuen DAeC-Vorstand:

Präsident ist Claus Cordes, Vizepräsident Chris Walther und Schatzmeister Rudi Baucke.

DAeC-Präsident Claus Cordes

Chris Walther, DAeC-Vizepräsident Verbandsentwicklung

Rudi Baucke, DAeC-Vizepräsident Finanzen

Gisela Weinreich erhält vom ehemaligen Präsidenten Stefan Klett die hohe FAI-Auszeichnung.

Der ehemalige Vizepräsident René Heise übergibt die Ehrung an Joachim Lenk.

Thomas Fischer erhält für sein Engagement die Goldene Ehrennadel des DAeC.

Der Wahl nach alter Satzung vorausgegangen war der Entscheid der Delegierten, dem Gremium „Vorstand“ im DAeC für die Zukunft eine neue Struktur zu geben. Die dafür notwendige Satzungsänderung wurde mit eindeutiger Mehrheit angenommen. Das Ziel ist, den unterschiedlichen Gremien im DAeC im Vorstand mehr Verantwortung zu geben. Im Vorstand werden in Zukunft der Präsident/die Präsidentin, der Vizepräsident/die Vizepräsidentin Verbandsentwicklung und der Vizepräsident/die Vizepräsidentin Finanzen verstärkt durch den Vizepräsidenten/die Vizepräsidentin Sport (aus den Bundeskommissionen), den Vizepräsidenten/die Vizepräsidentin Regionen (aus den Landesverbänden) sowie den Vizepräsidenten/die Vizepräsidentin Jugend. Die drei weiteren Positionen sollen demnächst durch Entsendung bestellt werden.

Diese Strukturänderung soll dazu beitragen, dass nicht nur auf der Hauptversammlung, sondern kontinuierlich in der Vorstandsarbeit alle Interessengruppen stärker berücksichtigt werden. Sollte bei einer Abstimmung im Vorstand eine Pattsituation entstehen, hat der Präsident/die Präsidentin das letzte Wort.

Beim Tagesordnungspunkt Finanzen entlasteten die Delegierten alle Vorstandsmitglieder und stimmten einstimmig dem Haushaltsplan 2022 zu.

Ein Antrag für ein Stimmrecht auf der Mitgliederversammlung der Luftsportjugend wurde in der vorliegenden Form abgelehnt. In der Diskussion um den Tagesordnungspunkt ging es weniger um das berechtigte Interesse der Jugend mitzugestalten, als vielmehr um die konkrete Beteiligung.

Eindeutig votierten die Delegierten über die Einrichtung des Bundesausschusses Umwelt, Natur und Klimaschutz (BAUN). Der Modellflugverband Deutschland und die Bundeskommission Modellflug hatten mit diesem Antrag auf den wichtigen Handlungsbedarf zum Thema Umwelt, Natur und Klimaschutz aufmerksam gemacht.

Aufgabe der Delegierten war es auch, die Vorsitzenden dreier Bundesausausschüsse zu wählen bzw. für eine weitere Amtszeit zu bestätigen: Neu im Amt ist Harald Görres als Nachfolger von Prof. Dr.-Ing. Peter Dahmann im Bundesausschuss Technik. Habbo Brune, Bundesausschuss Unterer Luftraum, und Alexander Willberg, Bundesausschuss Historie & Technik, wurden wiedergewählt.

Als neues Mitglied wurde der Deutsche Kunstflug-Verband e.V. aufgenommen. Der noch junge Verein hat sich die Förderung des Kunstflugs zum Ziel gesetzt. Dafür will er sportliche Veranstaltungen in Absprache mit der Bundeskommission Motorflug organisieren, um unter anderem für den Einsatz von Kunstflug als unverzichtbares Mittel bei der Pilotenausbildung und der damit zu erzielenden Flugsicherheit zu werben.

Drei hochkarätige Ehrungen gehörten auch zur Tagesordnung. Gisela Weinreich erhielt die Lilienthal-Medaille der FAI für herausragende Leistungen im Segelflug, Joachim Lenk das "Paul Tissandier Diploma" der FAI für seine großen Leistungen für den Luftsport. Die Übergabe beider Ehrungen waren für die FAI-General-Konferenz vorgesehen. Wegen der Corona-bedingten Absage der Präsenzveranstaltung konnte die Auszeichnung noch nicht überreicht werden. Thomas Fischer wurde für seine langjährige engagierte Arbeit für den DAeC mit der höchsten Ehrung, der Goldenen Ehrennadel, ausgezeichnet.

Die nächste Mitgliederversammlung ist in erster Priorität für den 19. November 2022 in Jena vorgesehen.