Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

F2 - Fesselflug

 

Fesselflug, auch „Kreisflug“ oder „control-line “ genannt, ist eine Modellflugkategorie (F2), die weltweit geflogen wird. Fesselflug ist „leinengesteuerter“ Modellflug. Die Flugzeuge werden nicht durch Funk, sondern mittels zwei dünnen 16 bis 20 m langen Stahllitzen mechanisch gesteuert. Es handelt sich um motorgetriebene Modellflugzeuge mit Verbrenner- oder Elektromotoren, die je nach Größe des Flugzeuges mittels Steuergriff und zwei 15m bis 20m langen dünnen Stahldrahtlitzen vom Piloten gesteuert werden. Durch die „Fesselung“ des Flugzeuges fliegt das Flugzeug auf einer Kreisbahn, der Pilot dreht sich im Mittelpunkt mit. Das Faszinierende: Der Pilot hat im Gegensatz zu anderen Modellflugarten unmittelbaren Kontakt mit seinem Flugzeug und spürt jeden Steuerausschlag. Gefühl und Reaktionsschnelle sind gefragt. Fesselflug ist weitgehend eine Wettbewerbs-Sportart, die viel Training erfordert.

 

F2-Klassen
F2A Geschwindigkeitsmodelle
F2BKunstflugmodelle
F2CMannschaftsrennmodelle
F2DFuchsjagdmodelle
Zusätzliche Fesselflug-Klassen für den Bereich des DAeC
F2A-BGeschwindigkeitsmodelle für Motoren bis 2,5 cm³
F2B-BKunstflugmodelle (Acro Sport)
F2B-CKunstflugmodelle (Acro Light)
F2C-MTRMannschaftsrennmodelle für Motoren bis 1,5 cm³