Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

FPV Multirotor-Drone-Racing - Jugend

 

Graupner - Cup in Zusammenarbeit mit der Modellflugkommission der DAeC


Copter sind heute ein beliebtes Spielzeug. Fast gibt es keine Jugendlichen mehr, der nicht schon einmal ein solches Teil in der Hand hatte.

   
Copter sind aber mehr als ein Spielzeug. Spätestens seit der AERO 2018 ist wohl jedem interessierten Beobachter klar geworden, dass alternative manntragende Copter aus dem Versuchsstadium entwachsen sind und demzufolge Copter Modelle realer Flugzeuge darstellen, auch wenn sie keine Tragflächen besitzen.

Gerade für Flugmodellvereine, die immer mehr über den fehlenden Nachwuchs klagen, ist die Beschäftigung mit den s.g. Dohnen ein Weg, um an Kinder und Jugendliche heranzukommen.

Basierend auf den Testergebnissen an zwei Projektschulen in Baden Württemberg konnte die Bundeskommission Modellflug beim DAeC die Firma Graupner gewinnen, einen Einsteigerwettbewerb, den so genannten GRAUPNER-Cup auszuschreiben, dessen Grundkonzeption wir auf der AERO 2018 vorgestellt haben.
Das Basismodell ist der Alpha 110 ohne FPV-Ausrüstung. Dieser kleine Copter kann mit der beiliegenden MX8 aber auch mit jeder anderen Graupner Hott Fernsteueranlage geflogen werden. Der Alpha 110 ist aus der Kiste heraus flugbereit und besitz für diesen Einsatzzweck zwei wichtige Eigenschaften: Propellerprotektoren und eine File-Save Abschaltung. Gepaart mit einem Gewicht von weniger als 40 g ist damit das Verletzungsrisiko sehr klein, was gerade für die Arbeit an den Schulen von Bedeutung ist.
Die Haltbarkeit der Alphas 110 im AG-Betrieb ist gut, natürlich müssen ab und zu Motoren und Luftschrauben getauscht werden. Beides, Luftschraube wie Motor lassen sich problemlos wechseln und stehen immer als Ersatzteil zur Verfügung.

Im Graupner-Cup stehen dann 3 Aufgaben vor den Piloten der Alphas.
Zunächst sind zwei zur Grundlinie senkrechte Linien, die einen Abstand von 7,5 m besitzen in einer Zeit von 2 Minuten so oft wie möglich zu überfliegen. Es geht also um einen effektiven Richtungswechsel.
Danach wartet in Aufgabe 2 ein Tor mit 580 mm Höhe und 1300 mm Breite, das ebenfalls in zwei Minuten so oft wie möglich in einer Richtung durchflogen werden muss.
In Aufgabe drei geht es dann auf Sicht durch einen Parcours mit ca. 75 m Länge, auf dem vier Tore aufgebaut werden. Dieser ist zweimal zu durchfliegen, wobei die totale Flugzeit genommen wird.
Die Ergebnisse aller drei Aufgaben werden auf einer Ergebnisliste zusammengefasst und an die Firma Graupner geschickt. Diese lädt dann die besten Piloten zu einem Finalrennen ein.

 
Natürlich werden gestandene Race Copter Piloten hier die Nase rümpfen, aber es geht um Gewinnung von Nachwuchs, Leistungssport kommt später.
An wen wendet sich der Graupner-Cup? Die Zielgruppen sind Schulen mit ihren Projekttagen, Vereine, die Ferienprogramme gestalten aber auch Flugplätze manntragender Vereine, die ihr jährliches Sommerfest durchführen und eine Attraktion für Kinder und Jugendliche brauchen.

Bleibt die Frage, woher die Copter nehmen? Auch hier bietet die Bundeskommission Modellflug des DAeC eine Lösung und verleiht auf Anfrage ein s.g. Promo-Pack, bestehend aus drei Coptern Alpha 110 incl. Ladekabel und Funkanlage MX8 sowie vier Toren.
Anfragen bitte an die

Geschäftsstelle des DAeC
z.H. Sebastian Brandes
Hermann Blenk-Strasse 28
38108 Braunschweig

Ja, und dann kann es auch schon losgehen. Freuen wir uns auf eine interessante Saison mit dieser neuen Modellsportart. Und wer Gefallen am Race gefunden hat, der baue sich auf seinem Alpha eine Kamera und ist dann gern in der Klasse F9U-J als Teilnehmer willkommen. Sollten Fragen auftreten, können Sie sich auch gern an die beiden Projektschulen wenden - das Schubart Gymnasium in Aalen sowie das Max-Planck-Gymnasium in Heidenheim. Die Kontaktanschriften findet man problemlos im Internet.

Dr. Matthias Möbius
Bundeskommission Modellflug beim DAeC
Fachreferent Drohnensport F9