Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

Kurzbeschreibung

Die Klasse F5F ist weitgehend identisch zur Klasse F5B. Die Flugaufgabe ist komplett identisch, der Unterschied liegt in der Modelldefinition. (s. Abgrenzung F5F / F5B). Ein Wertungsflug besteht aus den 3 Teilaufgaben:

  • Streckenflug (3:20 Minuten)
  • Zeitflug (10 Minuten)
  • Landung

Diese werden je Durchgang nacheinander innerhalb eines Fluges geflogen. Bei F5F können für die Wertung nur Punkte erflogen werden, während der Motor nicht läuft. Das führt zu Elektroantrieben mit großer Leistungsfähigkeit (> 3,5 KW), die die Modelle innerhalb weniger Sekunden auf Geschwindigkeiten von ca. 250 Km/h beschleunigen. Zwischen diesen Beschleunigungs- und Steigphasen wird versucht die 150 Meter lange Strecke so oft wie möglich zu durchfliegen, bzw. die Thermik für den Zeitflug zu nutzen. Die Landung erfolgt in 3 ineinanderliegenden Kreisen von 10, 20 und 30 Meter Durchmesser, ähnlich einer Zielscheibe.

Abgrenzung F5F / F5B

Ursprünglich als Einstiegsklasse für F5B-Interessierte gedacht, sind die geflogenen Leistungen etwas geringer und die Modelle größer und damit etwas einfacher zu fliegen. Ungeachtet dessen ist die Herausforderung in F5F erfolgreich zu sein nicht geringer als in F5B. Die Unterschiede liegen wie eingangs geschrieben in der Modelldefinition:

F5F
F5B
Mindestgewicht
1500g (flugfertig)1000g (ohne Flugakku)
Mindestfläche
36dm²26,66dm²
Max. Anzahl Zellen in
Seriell-Schaltung / Spannung
6 (LiPo)max. 42V
Akku Mindestgewicht
300g400g
Energie

max. 1300Wmin
max. 900Wmin (F5F-900)

max. 1750Wmin
Begrenzung der EnergieLogger

Logger

 

 

Termine F5F - Elektro Segelflugmodelle

DAeC Sportkalender Fernlenkflug

Termin
Wettbewerb
Veranstalter

Deutsche Meisterschaft
Stand 3/2019
Rahmenausschreibung
DAeC Sportausschuss
Informationen bzgl. Logger
Ausschreibungen
20.07.20191. TW F5F DM Bad KissingenDAeC / MFG Bad Kissingen e.V.
24.08.20192. TW F5F DM Bad BrückenauDAeC / RF Bad Brückenau e.V.
07.-08.09.20193. TW F5F DM BiebertalDAeC / MFV Biebertal e.V.
Ergebnisse F5F - Elektro Segelflugmodelle
Termin
WettbewerbVeranstalter
20.07.2019Ergebnis Bad KissingenDAeC / MFG Bad Kissingen e.V.
24.08.2019Ergebnis Bad BrückenauDAeC / RF Bad Brückenau e.V.
07.-08.09.2019Ergebnis BiebertalDAeC / MFV Biebertal e.V.
Deutsche Meisterschaft
Jahr 2019DM Gesamtwertung nach 3.TWDAeC Sportausschuss
DM Gesamtwertung nach 3.TW 900Wmin

 

 

 

F5F im Aufwind

Auch 2019 nahmen die Teilnehmerzahlen bei den F5F-lern zu.
Die drei Wettbewerbe hatten je über 20 Teilnehmer, davon den größten Teil Mitglieder des DAeC.
Auch die neu geschaffene Einsteigerklasse F5F-900, die im Gegensatz zur FAI Klasse F5F nur 900 WMin verbrauchen darf, freut sich wachsender Beliebtheit.
In F5F wurde Jörg Thorn Deutscher Meister gefolgt von Jürgen Burkhardt und Erich Töpfer. Es war bis zum Schluss spannend, wer den Titel mit nach Hause nehmen durfte.

 

 

In der 900 Watt-Klasse konnte sich Markus Lang den Titel Deutscher Meister holen. Zweiter wurde Thomas-Alexander Ladach gefolgt von Hermann May, der mit 83 Jahren auch der älteste Teilnehmer war.

Info 900 W/min Wertung

Im Zuge der Zukunftsgestaltung der Klasse F5F werden wir in Deutschland in allen drei Teilwettbewerben für die Deutsche Meisterschaft F5F auch eine gesonderte Wertung mit Leistungsreduzierung fliegen. Die Energie wurde dabei auf 900 WMin begrenzt. Dadurch konnten schon beim ersten Teilwettbewerb in Bad Kissingen 5 neue Piloten gewonnen werden. Seitens unseres holländischen Freundes Gerben van Berkum werden für die Gesamtwertung der 900 WMin-Wertung Poakle gestiftet, die in Biebertal überreicht werden. In den Wertungslisten sind die Piloten die mit 900 WMin geflogen sind markiert.