Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

Impressionen von der AERO 2018

 

 

Manuel Höferlin, MdB (stehend), und sein Kollege Dr. Christian Jung testeten den Segelflugsimulator des BWLV. Foto: Björn Sorgenfrei
Moderator Marcel Wagner (links) führte durch das Branchengespräch zur AERO 2018 mit folgenden Teilnehmern: Klaus Wellmann, Geschäftsführer Messe Friedrichshafen, Winfried Diekmann, Geschäftsführer Aerosoft GmbH, Dr. Frank Liemandt, Sprecher Deutscher Hubschrauber Verband, Dr. Frank Anton, Siemens AG, Corporate Technology Executive Vice President eAircraft, Roland Bosch, AERO-Projektleiter, Dr. Nicolas von Mende, Vorstand Atlas Air Service AG, und Hubertus von Samson-Himmelstjerna, Generalsekretär des Deutschen Aero Clubs (DAeC). Foto: Messe Friedrichshafen
Die Motor Presse Stuttgart besucht den DAeC: Tim Ramms, Leitung Geschäftsbereich Mobilität (2. von links), Natalie Lehn, Publisher Luft- und Raumfahrt, und Herausgeber Michael Pfeiffer im Gespräch mit Generalsekretär Hubertus von Samson-Himmelstjerna.
(v. li.) Heinrich Wittemann und Birgit Frank-Wittemann vom Schiffmann Verlag sind seit vielen Jahren enge Partner des DAeC. Hier mit DAeC-Schatzmeisterin Sigrid Berner und Hubertus von Samson-Himmelstjerna.
Keine AERO ohne den BWLV. Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband ist ein enger Partner auf dem DAeC-Stand
Im Standbereich der Luftsportjugend konnten die jungen Besucher ihr Geschick beim Gleiter-Basteln unter Beweis stellen.
Auf dem DAeC-Stand konnten die Besucher den neuen PPL-Fragenkatalog kennenlernen. Jan Braune (li.) erklärt das Verfahren.
Im Foyer West war selber fliegen angesagt. Die Modellflieger der DAeC-Bundeskommission luden zum Copter- und FPV-Fliegen ein. Foto: Bundeskommission Modellflug
Die Softwarespezialisten von Vereinsflieger.de stellten ihre Online-Vereinsverwaltung speziell für Luftsportvereine und -verbände vor.
Unbemannte Flugzeuge (UAVs), Versicherungen, Wettbewerbe und Zulassungen waren die wichtigsten Themen der Besucher bei den Kollegen aus der Bundeskommission Modellflug und dem Modellflugsportverband Deutschland (MFSD).
Die Nationale Anti-Doping Agentur (NADA) war zum zweiten Mal Mitaussteller. Die Kollegen informierten die Besucher über die Regeln für den Sport und nutzten die Zeit, den Luftsport kennenzulernen.
Zum vierten Mal mit von der Partie war die Interessengemeinschaft Luftsport treibender Behinderter e.V., „Die Rolli Flieger“.
Der Bundesausschuss Kultur zeigte in seiner Werkstatt, wie ein Segelflugzeug fachgerecht restauriert wird.
Jana Kostritza will unbedingt ein eigenes Segelflugzeug haben. Im Dachgeschoss des Reihenhauses ihrer Eltern restauriert sie eine K 8.

 

Beim Luftsportgeräte-Büro (LSG-B) auf dem DAeC-Stand informierten sich die Besucher über Lizenzen und Zulassungen. Das LSG-B-Team mit Frank Einführer (Leiter des LSG-B), Michael Bätz (Prüfingenieur), Nicole Brandes und Christian Spintig (Lizenzen und Zulassung) waren gefragte Gesprächspartner. Versicherungsmakler Dieter Hopfe gab ausführlich Auskunft über Versicherungen für Piloten und ihre Flugzeuge.

71 Prüfer Klasse 5 kamen zu ihrer Prüfertagung im Konferenzzentrum Foyer Ost. Die Themen waren unter anderem die 600-kg-Klasse, LiPo-Batterien, aktuelle Lufttüchtigkeitsanweisungen sowie allgemeine Verwaltung für Prüfer.
Happy Hour auf dem DAeC-Stand: Am Freitag hatten das LSG-B, der Bundesausschuss Technik und der LTB Hessen auf ein Glas Bier eingeladen.
Das Team von Bücker und Funk freut sich über die Musterzulassung der FK 131.

Das Fliegermagazin hatte zum Gespräch zum Thema „600 kg MTOW für Ultraleichtflugzeuge“ im Foyer Ost eingeladen. Prüfingenieur Michael Bätz war für das LSG-B auf dem Podium dabei.