Ideenwettbewerb: Engagiert für Klimaschutz

Bis zum 28. Februar Ideen für Klimaschutzprojekte einreichen und mit bis zu 50.000 Euro fördern lassen!

Tolle Chance für Vereine, die in 2023 und 2024 Klimaschutzmaßnahmen umsetzen möchten!

Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement hat den Ideenwettbewerb im Programm ENGAGIERT FÜR KLIMASCHUTZ ins Leben gerufen: Bis zum 28. Februar 2023 können sich engagierte Organisationen bewerben, die das Thema Klimaschutz im Engagementfeld zivilgesellschaftlicher Organisationen (Sport, Kultur, Jugend, Bildung, Migration und Integration, Bevölkerungs- und Katastrophenschutz u. a.) aktiv stärken und (weiter-)entwickeln möchten. Neben innovativen Ideen geht es insbesondere darum, (neue) Kooperationen und Synergien auf Verbands-, Vereins- und Organisationsebene auf den Weg zu bringen. Wie und mit welchen Mitteln, ist der Kreativität der Bewerber*innen überlassen.

Jedes Projekt kann mit bis zu 50.000 Euro über einen Projektzeitraum von 1 bis 1,5 Jahren gefördert werden. Die Projektpartner erhalten zudem Unterstützung in Form von Beratung, von Wissenstransfer mit weiteren Partnern und dem Austausch von Expertise und Ideen. Die Begleitung der Projekte erfolgt durch das BBE-Team, durch Vertreter*innen der Stiftung Mercator, unter Einbindung der Mitglieder des Beirats und weiterer Expert*innen aus dem BBE-Netzwerk. 

Machen Sie mit – wir freuen uns auf Ihre Ideen für mehr Klimaschutz im bürgerschaftlichen Engagement! Alle Informationen zum Ideenwettbewerb und dem Bewerbungsverfahren finden Sie unter:

https://engagiert-fuer-klimaschutz.de/ideenwettbewerb/

Mehr Informationen zum Programm finden sich hier: https://engagiert-fuer-klimaschutz.de/

Viele hilfreiche Antworten zur Antragstellung finden Sie in unseren FAQs unter: https://engagiert-fuer-klimaschutz.de/faq/