Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

„Weltmeisterschafts-Generalprobe“ erfolgreich geglückt

Über 550 Starts und mehr als 170.000 geflogene Kilometer: Der Flugplatz Stendal-Borstel (EDOV) war vom 8.-19. Juli 2019 Austragungsort der Deutschen Segelflug-Meisterschaften 2019 in der Offenen und Doppelsitzer-Klasse. Gleichzeitig bot dieser Wettbewerb internationalen Gästen die Möglichkeit, den Veranstaltungsort und das Wettbewerbsgebiet der Segelflug-Weltmeisterschaft 2020 kennenzulernen.

Foto: Segelflug DM Instagram

Geflogen sind 89 Piloten mit ihren Segelflugzeugen und neben den deutschen Piloten traten internationale Gäste aus Schweden, Australien, Italien, Tschechien, Schweiz, Polen, Dänemark, Japan, Rumänien, Südafrika und den Niederlanden an.

In der Offenen-Klasse wurden 7 Wertungstage und in der Doppelsitzer-Klasse und in der 18-Meter-Klasse jeweils 6 Wertungstage erflogen. Über 550 Starts standen am Ende zu Buche. Die Piloten mussten Streckenflugaufgaben zwischen 180 und 600 Kilometer möglichst schnell bewältigen. Insgesamt wurden mit 573 Wettbewerbsstarts 172289 Kilometer von den Piloten im Segelflug zurückgelegt.

Die Deutschen Meister im Überblick:

  • Deutsche Meister wurden in der Offenen Klasse die nach 7 Wertungstagen punktgleichen Felipe Levin und Michael Sommer.
  • Deutsche Meister in der Doppelsitzer Klasse wurden Markus Geisen mit Copilot Michael Pfenning
  • Die international Stendal Glide (18 Meter Klasse) wurde von dem Schweden Börje Erikkson gewonnen.

„Die Organisatoren des Aeroclub Stendal haben in enger Abstimmung mit der Bundeskommission Segelflug des DAeC Großartige Arbeit geleistet einen sportlich attraktiven und fairen Wettbewerb durchgeführt! Beste Vorraussetzungen für die anstehende Segelflug WM 2020, auf die wir uns wirklich freuen können!“, lobt DAeC-Präsident Stefan Klett.

„Dieser Wettbewerb war für uns eine sehr gelungene Generalprobe für die im kommenden Jahr in Stendal-Borstel stattfindende Segelflug Weltmeisterschaft. Piloten, Mannschaften und Ausrichterteam sind sehr zufrieden mit den Rahmenbedingungen auf dem Flugplatz. Als hervorragend wurde die sportliche Leitung von „Tasksetter“ Christoph Barniske und „Wettermann“ Walter Hermann gelobt“, freute sich Henning Schulte, Wettbewerbsleiter und Präsident des Landesluftsportverbandes Sachsen-Anhalt.

Das Ausrichterteam Deutschen Meisterschaft bestandt aus dem AERO-Club Stendal e.V., der Flugplatzgesellschaft Stendal-Borstel GmbH sowie dem Landesluftsportverband Sachsen-Anhalt e.V.

Aktuelle Ergebnisse unter:
www.segelflug-dm.de/

Fotos von der Siegerehrung finden Sie auf dem offiziellen Facebook-Auftritt der Deutschen Segelflug-Meisterschaften 2019.