Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

Trainingswochenende bei der IG F3A

Am 17. bis 19. Mai 2019 hatte die IG F3A zu einem Trainingswochenende eingeladen. 3 Tage unter professioneller Anleitung und in gemütlicher Atmosphäre erlebten wir ein großartiges Event.

Es geht los!

Freies Training

Beim Punkten im F3A P-19

Das Equipment der Notaumatic

Beim Stärken mit Kaffee und Kuchen

Die Warteschlange beim Vergleichsfliegen

Die Warteschlange beim Vergleichsfliegen

Das Wetter machte mit, bei strahlendem Sonnenschein an allen Tagen kamen 18 aktive Piloten nebst Helfer nicht nur aus Bayern, sondern auch aus BW, RP und Berlin angereist.

Von F3A F-19, F3A P-19, F3A A-20 und auch für Einsteiger im F3A C 2018 wurden alle aktuellen Programme intensivst trainiert.

Dabei gaben Peter Uhlig (Sportausschussvorsitzender Motorkunstflug im DAeC und Vorsitzender des FAI/CIAM Unterausschusses F3 Aerobatics) und Manfred Schön (LVB Fachreferent F3A) mit teils kritischen, aber auch aufmunternden Kommentaren ausgiebige Hilfestellung.

Ein Highlight war das Vergleichsfliegen im Programm P-19 mit dem Einsatz der Notaumatic, um etwas das Feeling eines Wettbewerbs nachzuvollziehen.

Die Mitglieder der IG F3A gaben ihr Bestes und es fehlte nicht an ausreichender Verpflegung an den 3 Tagen. Weißwurstfrühstück, viel Kaffee und Kuchen bis zum Grillen von guten Fränkischen Bratwürsten und Steaks gab es alles, was so ein Modellfliegerherz begehrt.

Viele persönliche Gespräche, der Austausch von Tipps, ein kameradschaftliches Miteinander und eine angenehme Stimmung kennzeichneten das Treffen.

Alle Teilnehmer waren echt begeistert, bedankten sich herzlich bei den Organisatoren und fragten bereits nach dem nächsten Treffen in diesem Format.

Vielen Dank für das Lob und allen Mitgliedern der IG F3A.

© Text: R. Schwitalla, Fotos R. & JP. Schwitalla