Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

Nationale Freiflug-Wettbewerbe des DAeC im Sommer 2021

Wettbewerbe im Freien sind nun wieder ohne große Einschränkungen möglich. Der erste nationale Wettbewerb der Freiflieger ist die Deutsche Jugend- und Juniorenmeisterschaft, die am 31.7./1.8.2021 in Freienhufen (Lausitz) ausgetragen wird. Jugendliche bis 14 Jahre starten in den beiden Seglerklassen F1A-J und F1H-J mit etwas einfacheren Modellen. Die Junioren bis zu 18 Jahren fliegen in den gleichen Klassen wie die Senioren: Segler, Gummimotormodelle, Verbrenner und Elektroflugmodelle. Parallel zur Jugendmeisterschaft geht es für die Senioren um den Matthias-Hirschel-Pokal.

Anfang September, vom 3. bis zum 5., fliegen in Manching-Feilenmoos (BY) die Senioren um die Meistertitel. In den internationalen Klassen geht die Meisterschaft über 7 Flüge, in den nationalen über 5 Flüge. Und für die Teilnehmer, die jedes Mal die Maximalzeit von 3 bzw. 4 Minuten erreichen, geht es mit dem Stechen über verlängerte Flugzeiten weiter.

Ende September kämpfen dann die Junioren und Senioren um die jeweils drei Plätze in der Nationalmannschaft. Seit 2020 hat die FAI einen vierten Platz für eine Sportlerin vorgesehen. Am 25. und 26.9. werden zwei Wettbewerbe ausgetragen, die dann zusammen mit den Meisterschaften über die Teams entscheiden: F1A-Junioren, F1B-Junioren, F1A-Senioren, F1B-Senioren und F1C-Senioren.

Alle notwendigen Informationen gibt es unter www.daec.de/sportarten/modellflug/leistungssport/f1-freiflug/