Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

Nächster Etappenschritt für 600 kg-UL

Das Europäische Parlament und der Rat haben im September 2018 den Mitgliedsstaaten die Möglichkeit eröffnet, die Konstruktion, Produktion, Wartung und den Betrieb bestimmter Luftfahrzeugkategorien von den Bestimmungen der europäischen Verordnung auszunehmen. Die Bundesrepublik Deutschland hat nun der EU-Kommission und der EASA mitgeteilt, dass sie von dieser OPT-Out-Regelung für Ultraleichtflugzeuge und Ultraleichthubschrauber Gebrauch machen werden. Die Mitteilung wurde durch das Bundesverkehrsministerium am 4. Oktober 2018 in den Nachrichten für Luftfahrer  1-1450-18 veröffentlicht. 

Nächster Schritt ist die Veröffentlichung der geänderten Lufttüchtigkeitsforderungen durch das LBA und die Publikation in der Zweiten Durchführungsverordnung zur Prüfung von Luftfahrtgerät.