Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

Kunstflug WM: Heike Sauels "schnuppert" am Podestplatz

WM in Châteauroux: Der Franzose Louis Vanel ist Weltmeister im Motorkunstflug. Landsmann Alexandre Orlowski sicherte sich Platz zwei, Mikhail Mamistov aus Russland belegte den dritten Platz. Bei den Frauen sicherte sich Heike Sauels die Bronzemedaille in zwei Einzelwertungen und belegte insgesamt einen starken vierten Rang. Florian Berger landete in der Gesamtwertung auf dem dreizehnten Platz.

Freut sich über zwei CIVA-Medaillen: Heike Sauels. Foto: WAC 2019

Auch bei den Frauen machte sich der Heimvorteil bemerkbar. Aude Lemordant schaffte den Sprung aufs oberste Treppchen. Vize Weltmeisterin ist Svetlana Kapanina (RUS). Bénédicte Blanchard (FRA) holte Platz drei.

In der Freestyle Kategorie verteidigte Robert Holland aus den USA seinen Titel. Rang zwei sicherte sich Castor Fantoba aus Spanien, während Martin Sonka für Tschechien Bronze holte.

Bei der WM absolvieren die Piloten und Pilotinnen vier Flugprogramme mit diversen Figuren: Free Known, Free Unknown 1, Free Unknown 2, Free Unknown 3. In diesen Einzelkategorien werden CIVA-Medals verliehen. Die Medaillen in der Gesamtwertung werden im Namen der FAI vergeben. Die Kategorie Freestyle kürt ihren Weltmeister gesondert.

Punkte beziehungsweise Punktabzug gibt es für die Ausführungsweise der Manöver und je nachdem, ob der Pilot den einen Quadratkilometer großen Luftraum einhält, der für den Wettbewerb definiert ist und auch Box genannt wird. Rund 60 Piloten und Pilotinnen nahmen vom an der WM in Châteauroux vom 22. bis 31. August teil.

Hier finden Sie alle Ergebnisse der Motorkunstflug WM im Überblick.