Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

Keine allgemeine Transponderpflicht für Segelflugzeuge

Mit Veröffentlichung der ab 9. Juli 2019 anzuwendenden europäischen Vorschriften für den Segelflugbetrieb (OPS) ist eine große Verunsicherung eingetreten, ob Segelflugzeuge tatsächlich in allen Lufträumen mit Transpondern ausgestattet werden müssen. Das ist nicht der Fall.

Transponder in einem Segelflugzeug. Foto: Mit freundlicher Genehmigung Becker Avionics GmbH

Transponderpflicht nur in transponderpflichtigen Lufträumen

Der DAeC hat sich bereits im Vorfeld vehement dafür eingesetzt, dass im Entwurf der in Kürze zu veröffentlichenden AMC/GM (accepted means of compliance / guidance material) zu SAO.IDE.135 unmissverständlich geklärt werden muss, dass die Transponderpflicht selbstverständlich nur in transponderpflichtigen Lufträumen gelten wird. Entgegenstehende Veröffentlichungen im Internet beruhen nicht auf dem, uns bekannten, aktuellen Entwurf der AMC/GM.

Im nationalen Recht bleibt bislang weiterhin geregelt, dass Segelflugzeuge in nicht-transponderpflichtigen Lufträumen, auch oberhalb 5000 ft, von der Transponderpflicht ausgenommen bleiben (§ 4 FSAV). Der DAeC wird dies mit dem BMVI (Bundesministerium für Verkehr und digital Infrastruktur) und auch der EASA schnellstmöglich klären und sich auch weiterhin für den Erhalt dieser Ausnahme für den Segelflug einsetzen.

Update 15.01.2018

Inzwischen hat die EASA auf die Anfrage des DAeC reagiert und die Einschätzung des Verbandes bestätigt: "Unter Punkt SAO.IDE.135 ist das Mitführen eines Sekundärüberwachungsradar-Transponders (SSR) nur erforderlich, wenn er in einem Teil des Luftraums betrieben wird, der von der zuständigen Behörde als zwingend vorgeschriebene Transponderzone gemäß Paragraf SERA.6005(b) des Anhangs der Verordnung (EU) Nr. 923/2012 festgelegt wurde", heißt es in einem Schreiben der Europäischen Agentur für Flugsicherheit.

(Segelflug-OPS, siehe https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?qid=1545298114945&uri=CELEX:32018R1976)