Suche schließen X
Facebook Twitter RSS
< Fotowettbewerb - Mein Leben im Verein
22.08.2017 Allgemein

UL-EM mit widrigen Umständen

Bei der Europameisterschaft der Ultraleichtflieger am ungarischen Balaton ist ein deutsches Triketeam auf Platz acht der Doppelsitzer-Klasse gelandet - trotz widriger Umstände.

Aus Deutschland gingen zwei Triketeams an den Start, die deutschen Dreiachser- und Gyrobesatzungen konnten nicht an der EM teilnehmen. Auch aus anderen Ländern fehlten Piloten; letztlich traten in der Zeit vom 9. bis 19. August 74 Piloten aus zehn Nationen an.

Kurz vor der Eröffnung beschädigte jedoch ein Tornado mehr als zwölf Flugzeuge. Einige Maschinen konnten bis zum neuen Starttermin wiederhergestellt werden: unter anderem das französische Aircreation-Trike – mithilfe von CAVOK aus Mühldorf.

Durch den nun engeren Zeitplan mussten meist zwei Navigationsaufgaben pro Tag geflogen werden. Eine davon entschied das deutsche Triketeam Wyklicky/Harsch für sich. Das zweite Triketeam konnte nach einer missglückten Ziellandung nicht weiterfliegen.

Alle Ergebnisse der EM gibt es auf emc2017.net.