Suche schließen X
Facebook Twitter RSS
< 8,33: Das ist bei der Umstellung zu beachten
19.12.2017 Allgemein, Modellflug

Neue Wettbewerbsklasse F3U etabliert

Die Szene der Drone Races wächst rasant – der DAeC hat mit zwei neuen nationalen Wettbewerbsklassen reagiert, die seit heute in Kraft sind.

Drone Racing erfreut sich in Deutschland wachsender Beliebtheit – der DAeC hat auf die steigende Nachfrage mit zwei neuen Wettbewerbsklassen reagiert.

Sie basieren auf dem Sporting Code der vorläufigen FAI -Wettbewerbsklasse F3U. Auf Initiative des neuen Sportausschussvorsitzenden FPV/F3U Matthias Möbius wurde zudem die Klasse F3U-J, die auf Schüler und Junioren zugeschnitten ist, ins Leben gerufen. Sie zeichnet sich durch kostengünstigere und sicherere Fluggeräte aus, die von Schülern schnell beherrscht werden können. Entwickelt hat Möbius diese Klasse für und mit Schulklassen. Der Baden-Württemberger ist Lehrer an einem Gymnasium.

Die Weichen für das kommende Wettbewerbsjahr sind bereits gestellt. In vier Ranglistenwettbewerben, von denen zwei auch in die FAI WorldCup-Wertung einfließen, werden der offizielle Deutsche Meister und die Nationalmannschaft F3U ermittelt.

Informationen zu den neuen Wettbewerbsklassen finden sich in den Bestimmungen für den Modellflug (BeMod) der Bundeskommission Modellflug im DAeC.