Suche schließen X
Facebook Twitter RSS
< Drohnen-Rennen in Deutschland
30.11.2017 Allgemein

Mitgliederversammlung - Vizepräsidenten bestätigt

Die DAeC-Vizepräsidenten René Heise, Michael Rottland, Gunter Schmidt sowie Schatzmeisterin Sigrid Berner sind bei der Hauptversammlung des DAeC am 25. November 2017 in Kiel einstimmig als Vorstandsmitglieder bestätigt worden. Turnusgemäß standen die Wahlen auf der Tagesordnung. Die 28 Delegierten bestätigten auch Alexander Willberg (Bundesausschuss Kultur) und Prof. Dr. Peter Dahmann (Bundesausschuss Technik) als DAeC-Ausschussvorsitzende.

Die Delegierten waren sich meistens einig.

Nach der Begrüßung durch den Oberbürgermeister der Stadt Kiel und den Berichten der Vorstandsmitglieder, einiger Kommissionen und Mitgliedsverbände informierte Schatzmeisterin Sigrid Berner über die Kassenlage des Verbandes. Dem Jahresabschluss 2016 wurde einstimmig zugestimmt und der Vorstand entlastet. Ebenso votierten die Delegierten für den Haushaltsentwurf 2018.

Die Strategiekommission, die nach der Mitgliederversammlung 2016 von Präsident Wolfgang Müther ins Leben gerufen wurde, legte ihre ersten Ergebnisse vor. Mit Unterstützung der Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes arbeitet eine Gruppe aus Vertretern der Mitgliedsorganisationen, der Gremien sowie des Vorstands zusammen. Ihr Ziel ist es, „eine kritische Analyse des DAeC unter Berücksichtigung der gegebenen Strukturen“ zu liefern. Der erste Bericht, den die Kommission den Delegierten im Oktober vorstellte, enthält eine detaillierte Beschreibung der Arbeitsweise, Problemfelder, die Bewertung und sogenannte „Quick Wins“, also konkrete Vorschläge, die einen schnellen Erfolg in Teilbereichen versprechen. Die Delegierten lobten das Engagement der Kommission und folgten einstimmig dem Antrag auf Fortsetzung der Arbeit.

Einstimmig wurde auch der Antrag des Vorstands auf Ergänzung der Ehrungsordnung angenommen. Bei den Auszeichnungen für luftsportliche Höchstleistungen fehlt bislang die Möglichkeit, die Medaillengewinnerinnen und -gewinner bei World Games zu berücksichtigen. Mit der Ergänzung können diese erfolgreichen Sportler angemessen geehrt werden.

Nachdem ein Schiedsgericht die auf der Mitgliederversammlung 2016 verabschiedete Aufnahmeordnung für neue Verbände in den DAeC als ungültig erklärt hatte, stellte der Badenwürttembergische Luftfahrtverband (BWLV) den Entwurf einer neuen Ordnung vor. Der Antrag des BWLV wurde mit 73 der insgesammt79 Stimmen angenommen. Die Delegierten entschieden mit großer Mehrheit bei drei Gegenstimmen, dass der Aufnahmeantrag des DSV nicht behandelt wird.

Diskutiert wurde auch die Arbeit des Bundesausschuss Luftsport mit Schulen und Universitäten. Seit längerer Zeit ist das Amt des Vorsitzenden nicht besetzt und der Ausschuss nicht aktiv. Die Luftsportjugend erklärte sich bereit, einen Teil der Aufgaben mit zu betreuen.

Die nächste ordentliche Mitgliederversammlung ist für den 24. November 2018 in Düsseldorf geplant.

Sie erhielten das Vertrauen der Delegierten (v.li.): Mike Rottland, René Heise, Sigrid Berner und Gunter Schmidt mit Präsident Wolfgang Müther (3. v.re.) und Generalsekretär Hubertus von Samson-Himmelstjerna.