Suche schließen X
Facebook Twitter RSS
< Unwetter behindert UL-EM
11.08.2017 Allgemein, Presse, Segel- & Motorsegelflug

JWGC: Gute Perspektive für deutsche Piloten

Die Junior World Gliding Championships (JWGC) gehen am Samstag, 12. August, ins Finale – in der Clubklasse belegen gleich zwei Deutsche Treppchenplätze: Julian Klemm rangiert auf Position zwei, Stefan Langer auf der Drei. In der Teamwertung führt Deutschland.

Das deutsche Junioren-Team.

Die Spitzenposition belegt der Österreicher Paul Altrichter, der sich – genau wie Langer – am Mittwoch um zwei Positionen verbessern konnte und damit Klemm vom ersten Platz verdrängt hat. Die beiden voraufgegangenen Wettkampftage wurden wetterbedingt neutralisiert, was bei dieser WM allerdings keine Seltenheit ist.

„Die ersten Tage waren durch das sich sehr schnell ändernde Wetter sehr anstrengend“, sagt Team-Captain Karsten Leucker. „Der starke Wind hat dafür gesorgt, dass die Endanflüge oft sehr schwierig waren, und so ist es immer bis zum Abend spannend geblieben.“

In der Standardklasse hat es bislang nicht für einen Podestplatz gereicht. Am erfolgreichsten war hier  Enrique Levin (Platz vier).