Suche schließen X
Facebook Twitter RSS
< Podestplätze für deutsche Segelflieger
08.08.2017 Presse, Segel- & Motorsegelflug, Allgemein

Julian Klemm führt bei JWGC

Es läuft gut für Julian Klemm. Seit dem 30. Juli geht der Ötisheimer im litauischen Pociūnai bei den "10th FAI Junior World Gliding Championships" (JWGC) ins Rennen. Jetzt führt er das 38 Teilnehmer starke Feld der Clubklasse an.

Julian Klemm (vorne in der Mitte) und das deutsche Junioren-Team.

Gleich am ersten Wertungstag landete er in der Clubklasse auf Platz zwei von 38. Es folgten Platz sieben, elf und fünf. Seine konstant gute Leistung hat dem 23-Jährigen die Führung eingebracht. Mit 3495 Punkten trennen Klemm sage und schreibe 108 Punkte vom Niederländer Nick Hanenburg. Zum Vergleich: Zwischen Hanenburg und dem Drittplatzierten Robin Smit liegen elf Punkte.

Den Titel hat Klemm damit zwar noch nicht sicher. Die Chancen, dass er sein selbstgesetztes Wettbewerbsziel erreicht, stehen indes gut: Der junge Spitzensportler will in den Top Ten landen. Außerdem hofft er auf ein gutes Mannschaftsergebnis – und das deutsche Team liegt derzeit auf Platz eins.

Deutschland geht mit sechs Spitzensportlern in den Wettkampf, insgesamt messen sich 70 Piloten aus 15 Nationen bis zum 12. August in der Club- und der Standardklasse. Auch am heutigen Dienstag heben die Segelflieger wieder ab.

Alle aktuellen Platzierungen stehen auf www.soaringspot.com/en_gb/jwgc2017/results.