Suche schließen X
Facebook Twitter RSS
< Wolkenflug mit Segelflugzeugen
07.11.2016 Allgemein, Modellflug

Gründung der European Model Flight Union

Vertreter der Modellflugsparten von elf nationalen Luftsportverbänden haben sich am 28. Oktober bei der Messe „Faszination Modellbau“ in Friedrichshafen getroffen. Ihr Ziel: die Schaffung einer Vertretung des Modellflugs auf europäischer Ebene.

Die innerhalb Europe Air Sports ( EAS ) organisierten Verbände traten dabei mit dem Anspruch an, dass alle Belange des Modellflugs im Rahmen der europäischen Regulierung vertreten werden. Der aktuelle Schwerpunkt ist dabei die „Prototype Commission Regulation on Unmanned Aircraft Operations“.

Die Initiative dazu ging von Vertretern des nationalen Aero-Clubs von Österreich, der Schweiz und Deutschland aus, basierend auf bereits existierenden Aktivitäten und Initiativen der British Model Flying Association (BMFA). Der Einladung zu diesem Treffen in Friedrichshafen folgten 27 hochrangige Vertreter aus Großbritannien, Frankreich, Dänemark, Schweden, Norwegen, den Niederlanden, Belgien, Schweiz, Österreich, Luxemburg und Deutschland.

Die eingangs angedachten Szenarien der Organisationsform einer solchen Vertretung waren, dass entweder eine Gruppe innerhalb von EAS geschaffen wird oder ein unabhängiger Verband entsteht, der dann Mitglied bei EAS wird.

Als Organisationsform wurde die Form des unabhängigen Verbandes gewählt, da damit innerhalb einer offenen Organisationsform auch Nichtmitgliedern von EAS oder nationalen Luftsportverbänden eine Mitgliedschaft offensteht. Es sind alle Modellflugverbände Europas eingeladen, der European Model Flight Union (EMFU) beizutreten und an der Gestaltung der Zukunft des Modellflugs in Europa mitzuwirken. Die Mitgliedschaft bei EAS ist dabei unabdingbar.

Ferner soll die EMFU auch anderen Zielgruppen wie beispielsweise Herstellern und Luftraumnutzern außerhalb des Modellflugs offenstehen.

Während des Meetings wurde mit Unterstützung und Zustimmung der großen Mehrzahl der anwesenden Vertreter die European Model Flight Union gegründet.

Ziele der EMFU sind die Vertretung der Belange des Modellflugs in allen Bereichen im Rahmen der Regulierung und des politischen Systems der Europäischen Union und die Zusammenarbeit mit außereuropäischen Modellflugverbänden sowie die Mitgliedschaft bei EAS .

Da die vollständige Implementation eines europäischen Verbandes mit Erledigung der damit verbundenen formalen Angelegenheiten einige Zeit in Anspruch nehmen wird und durch den bestehenden Zeitdruck hinsichtlich der notwendigen Aktionen bezüglich der " EASA Prototype Regulations" de facto keine Zeit bleibt, wurde seitens der Versammlung eine Projektgruppe bestimmt, die im Namen der EMFU sofort aktiv werden kann. Dazu wurden zwei Personen benannt, die innerhalb der EAS , der EASA (European Aviation Safety Agency / Europäische Agentur für Flugsicherheit) und der FAI engagiert und etabliert sind. Es sind David Phipps, Geschäftsführer der British Model Flying Association (BMFA) und aktiv bei EAS und der EASA , sowie Bruno Delor, Präsident der Fédération Française d'AéroModélisme (FFAM) und Vizepräsident der FAI Aeromodelling Commission (CIAM).

Diese sind beauftragt, innerhalb der EASA beispielsweise in Expertengruppen aktiv zu werden und die Interessen des Modellflugs zu vertreten.

Mit der Erledigung der formalen Angelegenheiten zur Implementation der EMFU sind der ÖAeC und der DAeC beauftragt worden. Die konstituierende Sitzung der EMFU ist für April 2017 im Rahmen einer FAI -Tagung geplant.

Durch die Gründung der EMFU wird auf europäischer Basis eine Vertretung der rund 500 000 organisierten Modellflugsportler geschaffen, die es in dieser Form bisher nicht gab. Da bisher der Modellflug europaweit nationalem Recht unterlag, waren die Berührungspunkte zwischen dem Modellflug und dem europäischen Luftrecht sehr begrenzt. Durch die anstehende Erweiterung der Zuständigkeit der EASA auf den Bereich der Luftfahrzeuge unter 150 kg hat sich diese Situation aber grundlegend geändert, und die Notwendigkeit einer schlagkräftigen Vertretung des Modellflugs auf europäischer Basis ist aktuell gegeben.

Der Modellflug ist mit zirka 500000 Modellfliegern übrigens die größte Gruppe im europäischen Luftsport.

Frank Tofahrn

Bundeskommission Modellflug