Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

Gute Teamleistung ohne den ganz großen Wurf

Bei der Segelflug-Weltmeisterschaft in Ostrow/Polen in der Club-, Std.- und 15m-Klasse konnte das Deutsche Team bei sehr wechselhaftem Wetter den dritten Platz in der Teamwertung erzielen. Nach zwei Wochen, die von Hammerwetter mit Schnittgeschwindigkeiten übe 140 km/h bis hin zu drei Tagen mit fast durchgängigem Dauerregen alles zu bieten hatten, konnte sich das deutsche Team geschlossen in der vorderen Hälfte platzieren. Bis zum letzten Tag lag Jan Omsels in der 15m-Klasse sogar in Führung, eine unglückliche Linienwahl am letzten Tag kostete jedoch leider wertvolle Punkte, so dass er sich schließlich mit dem undakbaren aber trotzdem hervorragenden vierten Platz begnügen musste. Alle übrigen Piloten platzierten sich zwischen Platz 14 und 21, was zwar nicht für den großen Wurf, aber durch die Geschlossenheit dennoch für Bronze in der Teamwertung reichte.