Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

Einsatz der Notaumatic beim DAeC und LVB

Die Notaumatic ist ein komplettes elektronisches System, um die Wertungen der Punktwerter beim Motorkunstflug F3A zu erfassen und zu verarbeiten.

Weltweit geht der Trend im Motorkunstflug dahin, ein schnelles, flexibles und für den Einsatz möglichst einfaches Auswertesystem zu nutzen. Dabei ist es wichtig, dass vor Ort die Schreiber für die Punktwerter entfallen, was ein immer größeres Problem darstellt.

Fertig zum Wettbewerbsbeginn.

Aber Warten auf besseres Wetter.

Die aufgereihten Modelle der Piloten.- warten auf den Start.

Die Punktwerter in Aktion.

Ein Pilot mit Ansager, direkt dahinter die Punktwerter.

Die Auswertung – der einsamste Job nach dem Wettbewerb.

Zur Unterstützung der Sportart Motorkunstflug F3A hat der DAeC und auch der LVB beschlossen, die Beschaffung des  Systems Notaumatic / NotauScore zu unterstützen, da dieses durch das Subcommittee Aerobatics der FA/ICIAM approbiert ist.

Die Entscheidung dazu fiel bereits im Jahre 2018.

Daher wurde das System schon 2018 auf der DMM F3A in Hameln erfolgreich eingesetzt.
In diesem Jahr 2019 haben wir inzwischen 8 F3A Wettbewerbe mit dem Einsatz der Notaumatic durchgeführt (z.B. den Deutschen World Cup, der DMM F3A und BO F3A Wettbewerbe).
Vorgesehen ist auch noch der Einsatz bei einem F3A-W (Wasserflug) Wettbewerb.

Etwas zur Technik.
Über ein lokales WLAN sind die Eingabegeräte (Notaumatic) entweder mit Router und Laptop (mit einem Webserver) oder einem Raspberry mit der Auswerte SW (NotauScore) verbunden. Die vergebenen Wertungen werden direkt übertragen und in Echtzeit verarbeitet. Sofort nach einem Wertungsflug erhält der Pilot seinen kompletten Wertungszettel. Falls gewünscht können die Ergebnisse auch öffentlich auf einem Monitor oder über eingeloggte Smartphones dargestellt werden.
Bei Ausfall des WLANs sind Sicherungsmechanismen vorhanden, damit keine Wertungen verloren gehen. Zusätzlich wird an der Notaumatic für jeden Wertungsflug ein sog. Ticket ausgedruckt. Diese Möglichkeit bietet weltweit nur dieses System.
Dem Punktwerter werden Flugprogramm und die einzelnen zu wertenden Flugfiguren über einen Ohrhörer angesagt, wie auch seine aktuell vergebene Wertung.
Das ganze System ist autark durch einen eigenen Stromerzeuger.

Als eine positive Aussage kann man festhalten, dass die Beschaffung und der Einsatz des Auswertesystems Notaumatic / NotauScore zur vollen Zufriedenheit funktionierte.

Am 24. Aug. 2019 fand der 4. und letzte TW der Bavarian Open F3A statt, verbunden mit der Jahresauswertung der BO Meisterschaft F3A. 30 Piloten nahmen an diesem letzten Wettbewerb teil. Insgesamt kamen 36 Piloten in die Jahresendauswertung.

Das Wetter war durchwachsen, von tiefhängenden Wolken und leichtem Nebel am Morgen, über strahlenden Sonnenschein mit warmen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit, bis zu mehreren Gewittern in der näheren Umgebung.
Das Notaumatic System widerstand all diesen Bedingungen ohne wirkliche Probleme, dies zur Zufriedenheit von Operator und Organisation.
Für mich selbst war es eine Herausforderung, nicht nur als Operator, sondern auch als teilnehmender Pilot und Ansager.
Für einige Eindrücke zum Wettbewerb siehe bitte die Fotos.

Auch auf der Deutschen Meisterschaft F3A am 21./22.09.2019 des DAeC wurde das System wieder problemlos und erfolgreich eingesetzt.

© Text und Fotos: Reimund Schwitalla

Download des Berichtes als PDF