Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

DAeC geht mit "Graupner Cup" an den Start

Der DAeC hat in Kooperation mit der Firma Graupner einen neuen Jugendwettbewerb ins Leben gerufen.

Beim "Graupner Cup" starten die Piloten mit schnellen Alpha-110-Quadrokoptern mit DAeC-Branding.

Damit Multicopter-Piloten beim „Graupner Cup“ im Parcours ihr Können unter Beweis stellen können, hält der DAeC Sets mit allen nötigen Komponenten bereit. Interessierte können sie bei der Bundeskommission Modellflug zum Preis von jeweils 229 Euro bestellen oder als Leihgabe anfordern (s.brandes@daec.de) - für 40 Euro je sieben Tage.

Nach formloser schriftlicher Bestellung wird das Set inklusive Rechnung versendet: Es besteht aus drei Graupner-Alpha-110-Coptern mit Fernbedienung und Ladegeräten sowie vier Toren für den Aufbau eines entsprechenden Parcours.

Konkret sind enthalten:

  • Dreimal "Alpha 110 LOS" inkl. "Graupner HoTT MZ-8 Sender"
  • Dreimal "Akku 1S 400mAh" (6 mal im Verleih)
  • Viermal Graupner/DAeC-Gate/Tor "VectorBoard"
  • Einmal 4-fach-Ladegerät "Graupner SLIM 400/4" (nur im Verleih)
  • Diverse Ersatzluftschrauben 

In der Regel sind die Copter schnell beherrschbar - das Angebot richtet sich somit nicht nur an Modellflieger, sondern an alle Luftsportler, die während eines Jugendlagers oder einer anderen Veranstaltung ihres Vereins einen Graupner-Cup-Wettbewerb ausrichten möchten. Die besten Teilnehmer werden im Folgejahr zum Bundesentscheid eingeladen, bei dem der Deutsche Meister ermittelt wird. Veranstalter ist die Luftsportjugend im DAeC. Das Reglement gibt es hier zum Nachlesen.