Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

Besondere Luftraumnutzung in der Coronazeit

Vorhaben zur besonderen Luftraumnutzung sind wieder weitestgehend möglich. Die DFS hat durch ihre Rechtsabteilung feststellen lassen, dass sie nicht für die Überwachung der Einhaltung der einzelnen regionalen Beschränkungen augfrund diverser Corona-Verordnungen verantwortlich ist.

Das bedeutet:

1. Alle Luftsportler und Vereine sind selbst für die Einhaltung der Vorgaben in ihrem Bundesland verantwortlich. 

2. Die DFS prüft bei Genehmigungen von Luftfahrtveranstaltungen, Kunstflug, Fallschirmsprung etc. nicht auf regionale Besonderheiten (Abstandsregeln, Besucher pro m², usw.)  

3. Eine Flugsicherungsfreigabe wird im Rahmen der zur Verfüfung stehenden Kapazitäten in der Flugsicherung erteilt. 

Da der kommerzielle Flugverkehr nach wie vor kaum stattfindet, sollten auch mit den derzeit eingeschränkten Kapazitäten der DFS die meisten Vorhaben möglich sein. Sollte es dennoch Einschränkungen geben, bitte per Mail an luftraum@daec.de melden.