Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

„Alte Adler“ treffen sich in Braunschweig

Seit über 75 Jahren begleitet und fördert die Traditionsgemeinschaft „Alte Adler“ als Ehrenmitglied des DAeC den Luftsport in Deutschland. Das Präsidium der Traditionsgemeinschaft traf sich am 05. Februar in der Bundesgeschäftsstelle in Braunschweig, um diesen und andere Punkte für das neue Jahr zu besprechen.

Die Alten Adler in der Braunschweiger Februar-Sonne vor der Bundesgeschäftsstelle. Foto: DAeC

Alte Adler unterstützen nicht nur Luftsport-Nachwuchs

Die „Alten Adler“ unterstützen nicht nur den Luftsport-Nachwuchs, sondern darüber hinaus auch studentische Projekte in den Akafliegs oder flugbezogene Schulprojekte. „Wir fördern die fliegerische Jugend jährlich mit bis zu 10.000 Euro. Dabei richten wir Adler uns nach einem durchgängigen Konzept, das für den männlichen als auch den weiblichen Nachwuchs greift und vom Fluganfänger im Kindesalter bis zum Junioren-Weltmeister reicht“, erklärt der Präsident der Alten Adler, Prof. Uwe Stüben.

Die Mitglieder der Traditionsgemeinschaft „Alte Adler“ kommen aus allen Bereichen der Luft- und Raumfahrt. Aufgenommen werden Personen, die sich durch besondere fliegerische Leistungen im zivilen und militärischen Bereich, sowie als Forscher, Wissenschaftler, Konstrukteure, Lehrer, Publizisten und Förderer um die Luft- und Raumfahrt verdient gemacht haben. Während der Sitzung beschloss der Vorstand, zwei neue Mitglieder aufzunehmen.