Suche schließen X
Facebook Twitter RSS

Verkehrszulassung

Tragschrauber bis 560 kg maximaler Abflugmasse können als Luftsportgerät zum Verkehr zugelassen werden. Voraussetzung ist eine Musterzulassung. Der Antrag auf Verkehrszulassung erfolgt meist durch den Hersteller oder einen Musterbetreuer. Dabei wird in einer Stückprüfung geprüft, ob der UL-Tragschrauber dem zugelassenen Muster entspricht.

Antrag

 

Kennzeichen

Für die Verkehrszulassung muss ein Kennzeichen D-M mit drei frei wählbaren Buchstaben angebracht werden. Antragsteller können in der Kennzeichendatenbank nach einem Wunschkennzeichen suchen und es mit dem nachfolgenden Antrag vormerken lassen.

Antrag

Hier gehts zur Kennzeichendatenbank

 

 

 

Eigentumsänderung

Haben Sie einen bereits zugelassenen Tragschrauber gebraucht gekauft, hat sich der Eigentümer/Halter geändert, so melden Sie dieses bitte beim Luftsportgerätebüro um. Die Verkehrszulassung wird dementsprechend geändert.

Antrag

Legen Sie dem Antrag bitte den Eintragungsschein des Vorbesitzers und eine Versicherungsbestätigung bei. Wenn der Eigentumsnachweis auf dem Antrag fehlt, reicht auch z.B. eine Kopie des Kaufvertrages.

Ist der Tragschrauber beim DULV registriert und Sie möchten diesen lieber beim Luftsportgeräte-Büro anmelden und ummelden, dann klicken Sie bitte hier

 

Jahresnachprüfung

Bei dem zum Verkehr zugelassenen Luftfahrtgerät wird in Zeitabständen von 12 Monaten in einer umfassenden Nachprüfung festgestellt, ob es noch lufttüchtig ist und den im zugehörigen Gerätekennblatt enthalten Angaben entspricht.

Nach Bezahlung der Grundgebühr erhält der Halter mit der Rechnung die Auftragsbestätigung zur Vorlage beim Prüfer. Nach erfolgreich abgeschlossener Jahresnachprüfung erhält der Halter den Prüfschein direkt vom Prüfer. Auf dem Prüfschein ist dann auch Monat/Jahr der nächsten Jahresnachprüfung vermerkt.

Beantragung und Ablauf der Jahresnachprüfung

 

Vorläufige Verkehrszulassung

Der Tragschrauber kann ausnahmsweise, insbesondere für technische Zwecke, vorläufig zum Verkehr zugelassen werden. Dies gilt z.B. im Rahmen einer Musterprüfung, Flugerprobung oder großen Änderungen.

Ist er noch nicht oder nicht mehr zugelassen, wird zum Zweck der Nach- oder Stückprüfung ebenfalls eine Vorläufige Verkehrszulassung ( VVZ ) benötigt.

Antrag