Suche schließen X

Jahresnachprüfung von Flugmodellen

 

Die Lufttüchtigkeit eines Flugmodells (Luftfahrtgerät nach § 13 Abs. 3 LuftGerPV) ist in Zeitabständen von zwölf Monaten, sowie nach Änderungen vor dem ersten Flug, nachzuprüfen. Der Halter erhält rechtzeitig vorab eine Jahresnachprüfnummer vom Luftsportgeräte-Büro und er meldet sich selbständig bei seinem Prüfer.

Der Halter ist verpflichtet, dem Prüfer alle technischen Änderungen, Reparaturen oder Schäden seit der letzten Nachprüfung vorab mitzuteilen. Nach erfolgreicher Abnahme erhält der Halter vom Prüfer den Geräteschein. Dieser ist dann wieder ein Jahr gültig. Das Luftsportgeräte-Büro hat folgende Techniker als Prüfer für die Nachprüfungen eingesetzt:

 

Name des TechnikersPrüfer-Nr.OrtTelefon
Walter SpannagelLSG-00369242 Mühlhausen06222-63131
Georg LeupoldLSG-00497631 Bad Königshofen09761-6909
Wolfgang BücherLSG-00566679 Losheim06872-2140
Reinhard SchottLSG-00608228 Rodewisch03744-48319
Alfred FeseckLSG-00749401 Damme05491-1047
Dirk BendeLSG-00953604 Bad Honnef0178-5321841
Josef NeffLSG-01086850 Fischach08236-2887
Rene GrunwaldLSG-01130629 Hannover01577-3555252

 

Im Anschluss wird die Jahresnachprüfung mit dem Mindestsatz aus dem Gebührenverzeichnis der Kostenverordnung der Luftfahrtverwaltung (LuftKostV) berechnet:
35,70 € (bzw. 32,10 € für DAeC / MFSD - Mitglieder) zuzügl. der Aufwandsentschädigung des Prüfers.

 Stand: 11.08.2016