Suche schließen X
Dachverband der deutschen Luftsportverbände Mitglied der Fédération Aéronautique Internationale und des Deutschen Olympischen Sportbundes

 

 

 

Deutsch
FCL.905.CRI CRI — Rechte und Bedingungen
a) Die Rechte eines CRI umfassen die Ausbildung für:
(1) die Erteilung, Verlängerung und Erneuerung von Klassen- oder Musterberechtigungen für technisch nicht kom
plizierte Nicht-Hochleistungsflugzeuge mit einem Piloten, wenn der Bewerber das Recht zum Fliegen als alleiniger
Pilot erwerben möchte;
(2) eine Schlepp- oder Kunstflugberechtigung für die Flugzeugkategorie, sofern der CRI Inhaber der entsprechenden
Berechtigung ist und gegenüber einem gemäß FCL.905.FI Ziffer i qualifizierten FI die Fähigkeit nachgewiesen hat,
Ausbildung für diese Berechtigung zu erteilen.
b) Die Rechte eines CRI sind auf die Flugzeugklasse oder das Flugzeugmuster beschränkt, in dem die Kompetenzbeur
teilung für Lehrberechtigte absolviert wurde. Die Rechte des CRI werden auf weitere Klassen oder Muster erweitert,
wenn der CRI innerhalb der letzten 12 Monate Folgendes absolviert hat:
(1) 15 Stunden Flugzeit als PIC auf Flugzeugen der entsprechenden Flugzeugklasse oder des entsprechenden Flug
zeugmusters;
(2) einen Schulungsflug auf dem rechten Sitz unter der Aufsicht eines anderen CRI oder FI, der für diese Klasse oder
dieses Muster qualifiziert ist, auf dem anderen Pilotensitz.
FCL.915.CRI CRI — Voraussetzungen
Ein Bewerber um ein CRI-Zeugnis muss mindestens Folgendes absolviert haben:
a) für mehrmotorige Flugzeuge:
(1) 500 Flugstunden als Pilot auf Flugzeugen;
(2) 30 Flugstunden als PIC auf Flugzeugen der entsprechenden Flugzeugklasse oder des entsprechenden Flugzeug
musters;
b) für einmotorige Flugzeuge:
(1) 300 Flugstunden als Pilot auf Flugzeugen;
(2) 30 Flugstunden als PIC auf Flugzeugen der entsprechenden Flugzeugklasse oder des entsprechenden Flugzeug
musters.
FCL.930.CRI CRI — Ausbildungslehrgang
a) Die Ausbildung für den CRI muss mindestens Folgendes umfassen:
(1) 25 Unterrichtsstunden Lehren und Lernen;
(2) 10 Stunden fachliche Ausbildung einschließlich Überprüfung der Fachkenntnisse, der Erstellung von Unterrichts
plänen und der Entwicklung von Ausbildungsfähigkeiten in einem Kurslokal/Simulator;
(3) 5 Stunden Flugunterricht auf mehrmotorigen Flugzeugen oder 3 Flugunterrichtsstunden auf einmotorigen Flug
zeugen, die von einem gemäß FCL.905.FI Ziffer i qualifizierten FI(A) erteilt werden.
b) Bewerbern, die Inhaber einer Lehrberechtigung sind oder waren, wird dies vollständig auf die Anforderungen von
Buchstabe a Absatz 1 angerechnet.
FCL.940.CRI CRI — Verlängerung und Erneuerung
a) Für eine Verlängerung eines CRI-Zeugnisses muss der Bewerber innerhalb der letzten 12 Monate vor dem Ablaufda
tum des CRI-Zeugnisses:
(1) mindestens 10 Flugunterrichtsstunden in der Rolle eines CRI durchführen. Wenn der Bewerber CRI-Rechte sowohl
für einmotorige als auch für mehrmotorige Flugzeuge besitzt, müssen die 10 Flugunterrichtsstunden gleichmäßig
auf die einmotorigen und mehrmotorigen Flugzeuge verteilt sein, oder
(2) eine Auffrischungsschulung als CRI bei einer ATO erhalten, oder
(3) die Kompetenzbeurteilung gemäß FCL.935 für mehrmotorige bzw. einmotorige Flugzeuge bestanden haben.
b) Für mindestens jede zweite Verlängerung eines CRI-Zeugnisses muss der Inhaber die Anforderung von Buchstabe a
Absatz 3 erfüllen.
c) Erneuerung. Wenn das CRI-Zeugnis abgelaufen ist, muss der Bewerber innerhalb eines Zeitraums von 12 Monaten vor
der Erneuerung:
(1) eine Auffrischungsschulung als CRI bei einer ATO erhalten,
(2) die Kompetenzbeurteilung gemäß FCL.935 bestehen.