Suche schließen X
Facebook Twitter RSS
04.11.2016 Allgemein, Luftraum & Flugbetrieb, Segel- & Motorsegelflug

Wolkenflug mit Segelflugzeugen

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat bei der Europäischen Kommission in Sachen Wolkenflug mit Segelflugzeugen um Klärung gebeten. Das Ergebnis: „Der Eintrag der Wolkenflugberechtigung gem. FCL830 entspricht einem IFR-Rating.“

Ein Wolkenflug mit Segelflugzeugen ist demnach ein IFR-Flug, der unter vereinfachten Bedingungen ermöglicht werden soll. Das BMVI wird nun die Deutsche Flugsicherung (DFS) beauftragen, ein praktikables Verfahren für die Erteilung einer Flugverkehrskontrollfreigabe zu entwickeln. Sobald dies vorliegt, wird eine Veröffentlichung per NfL erfolgen.

Volker Engelmann, Vorsitzender des Bundesausschusses Unterer Luftraum (BAUL), BAUL-Mitglied Michael Thomsen und Jürgen Kubicki, Luftraumreferent in der Bundesgeschäftsstelle hatten in den vergangenen Wochen das BMVI dringend um Klärung gebeten.