Suche schließen X
< Segelflug: Junioren-WM erfolgreich beendet.
14.12.2015 Allgemein, Motorflug

World Air Games - Deutsche Erfolge

Mit drei Gold-, zwei Silber- und einer Bronzemedaille kehrten die deutschen Teilnehmer der World Air Games aus Dubai zurück. Damit erreichten sie den vierten Platz im Medaillenspiegel. Vom 1. bis 12. Dezember kämpften rund 1200 Sportler aus über 30 Nationen in zehn Luftsportarten und 23 Disziplinen um die Plätze.

Das Ciesielski Team mit seinen technischen Helfern

Die erste Gold- und eine Silbermedaille für Deutschland holte das Team Ciesielski im Motorflug. Die TOP ANR Wertung setzt sich aus der besten Navigationswertung und beiden Landeergebnissen zusammen. Hier hat sich Deutschland mit 49 Punkten vor Polen durchgesetzt. Beim Landeswettbewerb kamen sie auf Platz zwei.
Der Heißluftballonfahrer David Strasmann hatte bei den vier Wettbewerbsfahrten mit neun Aufgaben die Nase vorn. Er setzte sich gegen 67 Ballonfahrer durch und wurde World Air Games Champion im Ballonfahren.
Gold holte sich auch Eric Weber mit seinem Modellflug-Helikopter. Er zeigte bei seinen fünf Flügen mit und ohne Musik die besten Freestyle-Präsentationen. Der siebenmalige Deutsche Meister, Europameister und zweimalige Weltmeister wurde damit seiner Favoritenrolle gerecht.
Eine Silbermedaille hat Mario Müller für das deutsche Team im Wettbewerb der Pylonracer F3T gewonnen. Dabei werden die extrem schnellen Flugmodelle um einen Dreieckskurs herum ferngesteuert.
Mit dem neuen Wettbewerbsformat „Gliding Match Racing“ sind die Segelflieger aufgetreten. Zur Aufgabe gehörte es, dass die beiden Teilnehmer eines jeden Durch-gangs die Startlinie in gleicher Höhe zur gleichen Zeit überflogen, um dann so schnell wie möglich die viermal fünf Kilometer lange Strecke zu bewältigen. Sechs Piloten waren am Start. Gewinner wurde der vielfache Weltmeister Sebastian Kawa. Das B-Finale und damit die Bronzemedaille sicherte sich Tilo Holighaus.
Alle Ergebnisse unter https://www.wagdubai.ae/news.php