Suche schließen X
< Plätze frei - Sprachtests in der BGSt
03.12.2012 Allgemein

Strukturreform abgeschlossen

Bei der Mitgliederversammlung am 1. Dezember 2012 in Hamburg entschieden die Delegierten über die Aufnahme zwei neuer Bundeskommissionen (BuKo). Die Drachen- und Gleitschirmflieger im Deutschen Hängegleiterverband und die Ballonfahrer im Deutschen Freiballonsport-Verband und die Multi-Luftsportverbände (Landesverbände) hatten die Anträge zur Gründung ihrer BuKos gestellt. Damit haben alle Luftsportarten jetzt ihre eigenen BuKos gemäß der neuen Satzung des DAeC.

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war die Zukunft der Luftsportjugend und des Hauses der Luftsportjugend. Die Delegierten sprachen sich für die Luftsportjugend aus und sicherten auch für die Zukunft Unterstützung zu. Kritisch allerdings bewerteten sie die Fortführung der Arbeit des Hauses der Luftsportjugend (HdL) in Laucha. Im Frühjahr hatte der Betreiber des HdL, der Verein „Haus der Luftsportjugend“, den DAeC gebeten, das Arbeitsverhältnis mit dem Leiter des Hauses zu kündigen. Eine weitere, sichere Finanzierung sei nicht gesichert. Der DAeC-Vorstand ist dem gefolgt. Im Herbst 2012 legten der HdL e.V. und die neu gegründete „Interessengemeinschaft Haus der Luftsportjugend“ neue Ideen vor, wie das Haus unter der Leitung des bisherigen Leiters weiter betrieben werden könnte. Dafür wäre die Rücknahme der Kündigung notwendig. Der DAeC-Vorstand bewertete das Konzept und vor allem die Finanzierung als zu riskant. Die Delegierten teilten mit großer Mehrheit diese Auffassung und lehnten den gestellten Antrag ab.

Nach den Kassenberichten der Schatzmeisterin Sigrid Berner wurde der Vorstand für das Jahr 2011 entlastet, der Nachtragshaushalt für 2012 sowie der Haushalt für 2013 einstimmig genehmigt.

Weitere Themen waren die Einführung eines einheitlichen Mitgliedsausweises. Die Delegierten beauftragten den Vorstand, das Projekt „Deutscher Sportausweis“ zu verfolgen. Mit der Einführung eines Mitgliedsausweises können weitere Projekte, beispielsweise ein interner Bereich auf der DAeC-Website oder günstige Angebote exklusiv für Mitglieder, realisiert werden.

Damit die Mitgliedsverbände sicher planen können, erklärten sich die Bundeskommissionen bereit, die Fachbeiträge jeweils bis zum 30. Juni für das Folgejahr festzulegen.

Heike Eberle ist neue Vorsitzende des Bundesausschusses Frauen und Familie. Sie löst Sigrid Berner ab, die das Amt auf der Sitzung des Ausschusses im Herbst abgegeben hatte. Der Ausschuss schlug Eberle als Nachfolgerin vor, die Delegierten der Mitgliederversammlung votierten einstimmig für sie.

Die BuKo Motorflug hatte den Antrag gestellt, einen Bundesausschuss Flugsicherheit zu gründen. Ziel soll es sein, Unfallursachen und Gefahrenpotenziale zu erkennen und daraus Maßnahmen für mehr Sicherheit zu entwickeln. Schwerpunkt dabei sind nicht die technische Themen, sondern das menschliche Leistungsvermögen, das einen Kernpunkt bei den Unfallursachen ausmacht. Das Projekt wird von der BuKo Motorflug und dem DAeC-Vizepräsidenten Gunter Schmidt entwickelt.

Im Frühjahr 2013 wird Thomas Diener als neuer Generalsekretär in der Bundesgeschäftsstelle seinen Dienst antreten. Der Wirtschaftsingenieur stellte sich den Delegierten vor. Als langjähriger aktiver Modellflugsportler, Segel- und Ultraleichtflieger ist ihm der Luftsport sehr vertraut. Er löst Günter Bertram ab, der sich nach sechs Jahren als Generalsekretär wieder ganz den Luftraumthemen widmen wird.

DAeC-Präsident Klaus Koplin schloss die Versammlung mit einer persönlichen Erklärung. Ende 2013 läuft seine Amtszeit aus. Er informierte, dass er nach sechs Jahren im Amt für eine weitere Periode nicht mehr zur Verfügung stehen werde.

Die nächste ordentliche DAeC-Mitgliederversammlung ist am 30. November 2013 in Baden-Württemberg.