Suche schließen X
Facebook Twitter RSS
< Sonderaktion mit Becker Avionics läuft aus
04.11.2014 Allgemein, Luftraum & Flugbetrieb, Motorflug, Segel- & Motorsegelflug, Ultraleichtflug, Luft- & Vereinsrecht

Standardised European Rules of the Air (SERA)

Der vollständige Titel des ersten Anhangs zu SERA, dem Dokumentenwerk, das die Luftfahrtregeln europäisch und möglichst einheitlich beschreiben soll, lautet:   Commission Implementing Regulation (EU) No 923/2012 of 26/09/2011 laying down the common rules of the air and operational provisions regarding services and procedures in air navigation.

Anhang I tritt in Deutschland mit dem 5. Dezember dieses Jahres in Kraft und überschreibt eine ganze Reihe von nationalen Regeln, die bis auf Weiteres noch in der Luftverkehrsordnung (LuftVO) verankert sind. Für die LuftVO liegt ein Änderungsentwurf vor, der sich im Rahmen der Verbändeanhörung derzeit in der Kommentierungsphase befindet.

SERA ist nicht ein weiterer solider Baustein für ein europaweit einheitliches Luftrecht sondern lässt, genau wie die VO 1178/2011, Raum für Interpretation durch die Mitgliedstaaten und enthält Öffnungsklauseln für die Anpassung des europäischen Rahmens an die nationalen Verhältnisse und Bedürfnisse.

Auch wenn jetzt der Entwurf einer "Verordnung zur Anpassung der Nationalen Regeln" vorliegt, wird es bis zum rechtskräftigen Inkrafttreten der revidierten LuftVO noch bis zum nächsten Frühjahr dauern, so die Einschätzung der Deutsche Flugsicherungs GmbH (DFS). Die Übergangszeit, als ab dem 5. Dezember 2014 wird mit einem Füllhorn voller NfL abgedeckt werden. Die DFS hat dies übersichtlich auf ihrer Webpage dargestellt.

Alle heute bekannten Einzelheiten, einschließlich eines Links zum Text der EU-Verordnung hat die DFS >hier< zusammengestellt.

Weitere Informationen.