Suche schließen X
Facebook Twitter RSS

Bundesausschuss Frauen und Familie (BAFF)

Der DAeC Bundesausschuss Frauen und Familie vertritt die Interessen der weiblichen Mitglieder des Verbandes und setzt sich für einen familienfreundlichen Luftsport ein. Er ist an die Satzung des DAeC gebunden. Der Bundesausschuss Frauen und Familie setzt sich zusammen aus den  Frauenbeauftragten der regionalen Multi-Luftsportverbände (Landesverbände) des DAeC und den Vertreterinnen der Bundessportfachgruppen sowie der Vorsitzenden und zwei Stellvertreterinnen.

 


Systematisch zur Wohlfühlkultur:

eine Bewerbung vom Flugsportverein "Otto Lilienthal" Stölln/Rhinow e.V.

(Broschüre zum Download)

 

 

Neue Vorsitzende beim Bundesausschuss Frauen und Familie (BAFF)

Das diesjährige Treffen des Bundesausschusses für Frauen und Familien des DAeC fand auf der AERO in Friedrichshafen statt. Als besonderen Gast konnten die Teilnehmerinnen den Präsidenten Wolfgang Müther begrüßen, der die ehrenamtliche Arbeit lobend in den Vordergrund stellte. In Zeiten knapper Budgets sei es besonders die Arbeit der Ehrenamtler, die die Landesverbände und den DAeC stärken.

Die Versammlung wurde von Sigrid Berner, der Vizepräsidentin und Schatzmeisterin des DAeC, eröffnet, die die anstehende Wahl des Vorstandes des BAFF leitete. Neue Vorsitzende wurde Sabine Theis, die seit 30 Jahren fliegt und die Frauenbeauftragte des Luftsportverbandes Rheinland-Pfalz ist. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Ines Engelhardt und Heike Eberle gewählt. Sabine Theis dankte an dieser Stelle Heike Eberle für die langjährige Arbeit als Vorsitzende, sind doch während dieses Zeitraumes die Ideen für die Projekte entstanden, die auf die Umsetzung durch den BAFF warten.

Im Anschluss an die Wahl stellte die „Dreierspitze“ Projekte vor, an denen der BAFF im Augenblick arbeitet.  Heike Eberle entwickelt derzeit ein Konzept, dass die Frauenquote in den Gremien der Luftsportverbände erhöhen soll. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) biete in diesem Bereich Fortbildungen an, die allen weiblichen interessierten Luftsportlerinnen zugänglich gemacht werden müssen. „Familien freundlicher Luftsportverein“ hieß der Wettbewerb des BAFF, der vor Jahren erfolgreich durchgeführt wurde. Er führte zu einem Projekt an dem eine Gruppe angeführt von Ines Engelhardt arbeitet. Hier wird ein Audit erstellt, das Luftsportvereinen die Möglichkeit bietet, zu überprüfen, wie familien- und frauenfreundlich sie sind. Haben Vereine das Audit erfolgreich durchlaufen, erhalten Sie ein Zertifikat mit dem sie neue Mitglieder werben können. Eine weitere vom BAFF geplante Aktion der Mitgliedergewinnung ist der von Sabine Theis vorgestellte „AIRlebnistag für Familien“. Deutschlandweit bieten an einem Wochenendtag Vereine Aktionen für Familien an, die durch breite Publikationen in allen möglichen Medien beworben werden.

Die Vorsitzenden werden auf der nächsten DAeC-Hauptversammlung in Magdeburg in ihrem Amt bestätigt. Auf der gleichen Versammlung will der BAFF seine Projekte den Luftsportverbänden vorstellen.

Das nächste Treffen des BAFF wird im Rahmen des Hexentreffens am 29.01.2017 in Kaub stattfinden.

 

 

Ingrid Blecher, Gaby Haberkern, Mo Lang-Dahlke, Heike Eberle, Wolfgang Müther, Sabine Theis, Marita Krafzyk, Ines Engelhardt, Anke Schwabe, Sigrid Berner (von links)